Hiking in the Val Gardena

Hiking in the Val Gardena

Endlich konnte wir mit unserem Projekt starten: Wandern im Val Gardena. Deswegen hatten wir uns entschlossen, dass wir uns die Val Gardena Card zu holen. Mit dieser konnte man so ziemlich alle Bahnen des Grödener Tals nutzen (aber nicht die auf der Seiser Alm). Innerhalb der Woche schlossen zwar die ersten Bahnen, aber das mussten wir einfach nur in unserer Continue Reading

A broken car in Italy

A broken car in Italy

Auch bei unserem zweiten Urlaub in diesem Jahr mieden wir die Sommerferien und machten uns erst zu deren Ende auf den Weg. Da die Länder nach und nach die Regeln einmal mehr verschärften, versuchten wir alles so ungeplant wie möglich zu halten. Da es in Italien zum aktuellen Zeitpunkt ziemlich gut aussah, entschlossen wir uns, wie auch schon im Vorjahr, Continue Reading

Seebensee – Mirror in perfection

Wanderung zum Seebensee

Nachdem die ersten Tage in Garmisch mehr oder minder komplett verregnet waren, verhieß der Wetterbericht für den heutigen Tag bis zum frühen Nachmittag keinen Regen und es sollte sogar die Sonne scheinen. Somit war klar, heute war der Tag der Tage und wir konnten endlich die geplante Wanderung zum Seebensee und zur Coburger Hütte starten. Wir standen noch vor dem Continue Reading

Rain, a Gorge and a Waterfall

wandern in garmisch

Eigentlich wollten wir im April endlich wieder nach Thailand fliegen, aber leider wurde aus bekannten Gründen daraus nix. Nachdem überall Lockerungen veranlasst wurden und auch die Grenzen wieder öffnen sollten, wollten wir die Chance nutzten und noch vor Beginn der Sommerferien eine Woche weg fahren. Wir wollten wandern gehen in und um Garmisch Partenkirchen und mieteten uns dort eine Ferienwohnung. Continue Reading

Sights in the east of Scotland

osten schottlands

Der letzte Tag des Jahres begrüßte uns mit herrlichem Sonnenschein. Bevor es am nächsten Tag für uns in den Osten Schottlands geht, hatten wir uns für heute vorgenommen, ein weiteres Teilstück des NC500 zu fahren. Somit ging es für uns von Inverness aus in Richtung Norden. Ich hatte in der Nähe von Golspie einen Wasserfall gefunden und zu dem fuhren Continue Reading

Stormy and Rainy Isle of Skye

Skye im Regen

Die Wetteraussichten für unsere bevorstehenden Tage auf der Isle of Skye waren wahrlich nicht die besten, aber wir hatten uns vorgenommen dem Wetter zu Trotzen und Skye im Regen zu erkunden. So starteten wir wie üblich früh morgens, denn wir wollten zu den Fairy Pools. Am Parkplatz angekommen klärte man uns auf, dass aufgrund des Regens die Wanderung nicht ganz Continue Reading

50 shades of brown

Highlights in den schottischen Highlands

An Heiligabend standen wir noch vor dem Sonnenaufgang auf, denn wir hatten heute einige Highlights in den schottischen Highlands geplant. Wir aßen schnell Frühstück und dann ging es auch schon los. Wir fuhren in Richtung Norden nach Glencoe. Die Fahrt führte uns entlang diverser Loch‘s und das Wasser war so ruhig, so dass sich die umliegende Landschaft spiegelte. Unser erster Continue Reading

Edinburgh in winter

Edinburgh im Winter

Wie auch schon im Vorjahr nutzten wir die freie Zeit am Jahresende um zu verreisen. Eigentlich wollten wir in den Süden oder weit in den Norden, aber für beide Varianten waren die Flugpreise viel zu teuer. Aus diesem Grund fiel unsere Wahl in diesem Jahr auf Schottland. Wir fanden recht günstige Flüge und buchten diese auch direkt. Hinzu kam noch Continue Reading

Wonderful Tuscany

Süden der Toskana

Am nächsten Morgen verabschiedeten wir uns von unserem schönen Campingplatz unter dem Vesuv und machten uns auf den Weg in Richtung Süden der Toskana. Da wir hierfür richtig Strecke machen mussten, gönnten wir uns die Autobahn und kamen so auch staufrei und schnell an unser Ziel. Der Süden der Toskana So konnten wir uns auch schon ein wirklich schönes kleines Continue Reading

Naples – the home of pizza

sehenswertes in neapel

Bevor wir schauten, was es alles Sehenswertes in Neapel gibt, ging es für uns zur Amalfiküste. Somit verabschiedeten wir uns am nächsten Morgen von Matera und fuhren in Richtung Amalfiküste – und das am Wochenende. Eines nehme ich mal vorweg, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, sollte man nicht am WE versuchen die Amalfiküste entlang zu fahren. Kurz hinter Salerno Continue Reading