263 days and nights of awesomeness

263 days and nights of awesomeness

Mehr als 71.000 km per Flugzeug, Bus, Boot und Auto, nicht mitgezählt sind die unzähligen Kilometer, die ich vor allem auf Flip Flops, Sneakers, Hiking Boots, mit’m Rad, im Kajak, mit Moped oder wie auch immer zurückgelegt hab. 263 Nächte in Dormbetten, Bungalows, Homestays, Zelten, Motels, Bed&Breakfasts, Flughäfen, Zügen, Bussen und Flugzeugen…und ich hatte nie ein Problem im Schlafsaal zu Continue Reading

It was time for a break – beachtime

Koh Tao

Von Penang ging es per Bus nach Kuala Lumpur und mal wieder war der Bus echt Luxus. Der Busbahnhof war auch nicht so weit weg von dem mir recommendeten Hostel und so folgte ich der Wegbeschreibung des Hostels. „You’ll find us on the right side of the street.“ Nach ewigem Suchen fand ich das Hostel dann auf der linken Seite, Continue Reading

Chiang Mai – How a bad day changed in a good one

temple in Chiang Mai

Um 7 Uhr morgens kamen wir dann in Chiang Mai an und sollten dem Taxifahrer dann sagen in welches Hostel wir wollten. Randal hielt sich nicht an das zuvor ausgemachte Hostel, aber ich dachte mir, wir reisen zusammen, also geh ich mit ihm. Dann wurden wir bei Julie’s Guesthouse rausgeschmissen und wieder hielt Randal sich nicht an die Absprache. Eigentlich Continue Reading