Flugvespätung Emirates

Fassen wir einmal zusammen, was uns in der letzten Reisewoche so alles wiederfahren ist. Zuerst verpassen wir unseren Flug in KL und dürfen zur Belohnung am Airport übernachten, dann haben wir zum ersten Mal einen Platten beim Moped. Bei unserem Rückweg nach Bangkok kommen wir erst nicht auf den versprochenen Bus und dann geht der Bus in dem wir sitzen auch noch kaputt und wer jetzt denkt, das war’s, der irrt. Das Reisen wollte uns den Abschied wirklich leicht machen, so dass wir am Ende echt froh waren wieder daheim zu sein.

Nachdem wir die Zeit ganz gut im Starbucks rumbekommen hatten, machten wir uns irgendwann auf den Weg zum Gate. Dazu hätte aber unser Flug ein Gate haben müssen, denn anstatt ein Gate auf der Anzeigetafel vorzufinden, lasen wir nur 3h Verspätung. Yehaa! Aus dem Internet hatten wir erfahren, dass unser Flug, der aus Hong Kong kommen sollte, dort noch nicht einmal abgehoben sei. Wir hatten in Dubai aber nur 3.45h zum Umsteigen und so suchten wir einen Emirates Service Desk am Airport auf und wir waren nicht die ersten. Brav stellten wir uns an und als wir an der Reihe waren, sicherte man uns zu, dass wir mit Hilfe des Emirates Bodenpersonals in Dubai unseren Anschluss dort schon kriegen werden.

Netterweise wurde uns hier auch das Gate gesagt. Wir gingen dort hin und während ich es mir am Gate gemütlich machte, ging Marcel Duty free shoppen. Als er wieder kam, hatte er schon einen Voucher für Essen in der Hand und ich holte mir auch direkt den 300 Baht Gutschein, den wir aufgrund der Verspätung bekamen. Als wir gerade loszogen um uns was zu essen zu besorgen, wagten wir noch einmal einen Blick auf die Anzeige und anstelle der 3 Stunden, waren wir jetzt bei 5 Stunden. Da wir jetzt defintiv unseren Anschluss in Dubai verpassen würden, ging es wieder zurück zum Gate. Wir sagten, dass wir auch in jede andere Stadt in Deutschland fliegen würden, wenn wir nur danach einen Zug nach Göttingen noch bekommen könnten. Dies wurde sich so notiert und wir gingen unseren Gutschein einlösen.

Leider nehmen diese Gutscheine nicht alle Läden an und so fand ich nichts. Da es mittlerweile 2 Uhr war, ging ich wieder zum Gate und wollte schlafen, während Marcel meinen Gutschein einlösen ging. Gerade als Marcel wiederkam, wurde eine Durchsage gemacht, dass alle sich am Schalter melden sollten, da wohl ein Hotel bereit gestellt wird. Also ging es wieder an den Schalter und hier stand schon eine elendige Schlange und da die Leute von allen Seiten kamen, suchten wir uns auch den schnellsten Weg. Als wir endlich dran waren, hieß es mit einem mal, alle kommen jetzt in ein Hotel und Morgen sehen wir uns zur gleichen Zeit am gleichen Ort wieder.

Flugvespätung Emirates
Voucher
Flugvespätung Emirates
These things I couldn’t buy with my voucher.
Flugvespätung Emirates
Indef. delayed – sounds like fun

Die Frage ist, warum dafür einige eine halbe Ewigkeit diskutierten und schon ausgedruckte Tickets bekamen. Hätten sie direkt gesagt, dass es zum Hotel ging, wäre das schon mal eine Stunde mehr Schlaf gewesen. Wir wurden dann durch den Flughafen zurück zur Immigration geschleust und gerade als ich dran war und die Arrival Card wieder ausgefüllt hatte, hieß es, wir stehen am falschen Schalter an. Für uns gab es einen gesonderten Schalter – Betonung auf einen – und hier durften wir uns dann wieder ganz hinten anstellen. Wir bekamen dann einen „Canceled“-Stempel auf unseren Ausreisestempel und waren somit wieder in Thailand.

Dann mussten wir auch noch unser Gepäck wieder holen und das begann gerade erst auf’s Band zu fahren. Also wieder warten. Als wir es dann hatten, ging es zum Bus und anstelle, dass ein Bus losfuhr sobald er voll war, wurde gewartet bis alle Busse voll waren. Dann kan eine Angestellte von Emirates rein und sagte, so dass es nur die ersten Reihe hörten, dass wir um 12 Uhr wieder abgeholt werden und das wo wir dachten, dass unser Flug wieder um 1 Uhr nachts ging. Wir fuhren schlauer Weise zurück ins Zentrum von Bangkok und zu unserem Glück waren wir im ersten Bus.

Flugvespätung Emirates
many luggage
Flugvespätung Emirates
the busses are waiting

Während Marcel auf unser Gepäck aufpasste, kümmerte ich mich um den Check In, denn 5 Busladungen voll Gäste wollten auf einmal einchecken. Als einer Pässe zum Kopieren einsammelte drückte ich ihm unsere in die Hand. Als diese dann kopiert waren und sie von der Hotelangestellten gerade geordnet wurden, suchte ich unsere zwei raus, unterschrieb die zwei Kopien und schon bekam ich einen Zimmerschlüssel – endlich mal Zeit gespart. Pünktlich zum Sonnenaufgang um halb 6 gingen wir ins Bett und die Betten waren herrlich unbequem.

Flugvespätung Emirates
chaos at the hotel
Flugvespätung Emirates
and finally our room

Um halb 12 hatten wir uns einen Wecker gestellt und nach einer Dusche, packten wir und gingen runter um noch einmal nachzufragen, wann es denn jetzt weiterginge. Dort hieß es, die Busse kommen um 12 Uhr und es war 10 vor 12. Also wieder hoch, Rucksack holen und ab in Bus. Marcel legte noch schnell unsere letzten Baht in Iced Coffee an, da wir die Frühstückszeiten von 6-10 Uhr verpasst hatten. Am Flughafen ging es wieder direkt zum Check In und hier ging das Warten los, denn unser ursprünglicher Flieger hing immer noch in Hong Kong. Als wir dann dran waren, wurden wir auf den 15.40 Uhr-Flug nach Dubai gebucht und der Flug nach Düsseldorf wäre der gleiche gewesen, nur einen Tag später.

Flugvespätung Emirates
and again

Es dauerte aber ewig, bis wir die Tickets dann in den Händen halten konnten. Als wir dann nach einem Essensgutschein fragten, bekamen wir auch einen für Dubai. Wir hatten aber Hunger und wollten einen für Bangkok. Also ging es zum Service Desk und irgendwann gaben sie auf und gaben uns zwei weitere 300Baht-Gutscheine. Wir beeilten uns dann und erledgiten Immigration und Security Check im Schnellverfahren, denn wir hatten kaum noch Zeit bis das Boarding begann und wir wollten noch einen Gutschein einlösen. Wir gingen zum Starbucks und sie nahmen die Gutscheine an. So gab es dann Kaffee, Joghurt mit Müsli, Green Tea Croissant und ein Sandwich zum Frühstück.

Flugvespätung Emirates
Thank you Emirates for the yummy breakfast
Flugvespätung Emirates
second day second selfie

Dann gingen wir zum Gate und das Boarding startete auch kurz darauf. Wir hatten anstelle unserer tollen Plätze im vorderen Teil , die wir ein 3/4 Jahr vorher reserviert hatten, nur zwei Plätze in der drittletzten Reihe bekommen. So waren wir eh schon immer die letzten im Service und dann endete der eine Wagen immer vor uns, so dass erst der andere rumkommen musste und wir somit wirklich die letzten waren. Nur über’s Inflight Entertainment kann man nicht meckern, die Bildschirme im neuen A380 sind echt genial.

Flugvespätung Emirates
Inflight Entertainment
Flugvespätung Emirates
dinner – only the dessert was good

In Dubai angekommen, machten wir uns wieder direkt auf den Weg zu einem Serviceschalter, denn wenn wir schon eine Nacht in Dubai verbringen sollten, dann bitte im Hotel und genau das bekamen wir anstandslos. Also ging es straight zur Immigration und ich bekam noch einen Stempel für Dubai (Marcel hatte mir das Land immer voraus 😉 ). Danach wurden wir mit anderen in einen kleinen Bus geladen und zum Hotel gefahren. Nach dem Einchecken machten wir uns über das Buffet her und das war gar nicht mal schlecht.

Flugvespätung Emirates
hotel – waiting…one more time
Flugvespätung Emirates
room in Dubai
Flugvespätung Emirates
buffet
Flugvespätung Emirates
first course
Flugvespätung Emirates
dessert

Dann fragten wir, ob wir Wifi bekommen würden und es hieß, das uns 2Stunden zustehen. Also ab zum nächsten, die schalteten das frei und an einem weiteren Schalter sollten wir uns den Gutschein holen und hier hieß es wieder anstehen. Dann bekamen wir einen Gutschein und den konnte man nicht parallel nutzen konnte. Also wieder zurück und nach einem zweiten Gutschein fragen. Person eins sagte nein, also auf zum Nächsten. Erst hieß es wieder nein, als wir dann aber meinten sie könnten uns gerne zwei Einzelzimmer buchen, denn unter den Umständen bekämen wir zwei, lenkten sie ein. Während ich duschen ging, stellte sich Marcel noch einmal für ne halbe Stunde an um den zweiten Wifi-Voucher zu bekommen. Btw 2 h Wifi häten 15 $ gekostet und das in Dubai. Wir surften noch ein wenig und dann ging es schlafen.

Flugvespätung Emirates
waiting for wifi
Flugvespätung Emirates
the prices for wifi

Um halb 6 standen wir auf und dann ging’s wieder ran ans Buffet. Um 6 Uhr wurden wieder zum Flughafen gefahren und dort wollten wir noch unseren Food Voucher einlösen. Zum einen darf man das in Dubai nur in bestimmten Läden und dann darf man in jedem Laden auch nur bestimmte Artikel kaufen, ganz egal, ob anderes günstiger wäre. Verstehen muss man das nicht. Pünktlich hob dann unser Flieger Richtung Düsseldort ab. Leider mal wieder die ältere A380-Variante, wo der Touchscreen fast nicht mehr funktionierte.

Flugvespätung Emirates
breakfast
Flugvespätung Emirates
third day – third selfie and we still can smile

In Düsseldort dachten wir dann schon, dass Emirates es auch noch mit unserem Gepäck versaut hätte. Aber kurz vor Ende fuhr mein Rucksack vor und Marcel seinen hatten sie als Sperrgepäck gesondert rausgelegt, was wir aber erst am Ende sahen. Am Flughafen zogen wir uns dann schnell um, denn draußen waren ja nur noch 20°C und keine 38°C mehr. Aber besser als der Schnee 1,5Wochen vorher 😉 In Düsseldort gingen wir dann nochmal zum Service Schalter um uns etwas schriftlich geben zu lassen wegen der Verspätung, aber wir bekamen nichts.

Auch werden wir wohl keine 600€ bekommen, da es sich um keine EU-Airline bzw unser nicht Abflug in der EU stattfand. Trotzdem werden wir bei Emirates einmal nachfragen, vielleicht gibt es wenigstens Meilen. Aber dafür das Emirates eine der besten Airlines der Welt sein soll, …die Zeiten sind vorbei. In Bangkok lief es alles andere als reibungslos und das Essen im Flieger hat zum Beispiel auch schon bessere Zeiten gesehen.

In Düsseldort erwischten wir dann glücklicherweise noch den nächsten ICE und kamen so ohne Verspätung in Göttingen an. Nur dem Jetlag kam diese etwas andere Heimreise deutlich entgegen, aber darauf verzichten hätten wir definitiv können.

Auf unsere Beschwerde bei Emirates bekamen wir beide jeweils 40.000 Meilen, die wir mittlerweile in unsere Flüge nach Südafrika und Neuseeland investiert haben. Eine Ersparnis von über 200 €, besser als nichts.

…..up next Fazit…..

One thought on “24 hours extra time”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.