Top 5 Hostels in Southeast Asia – so far

Hug Hostel Chiang Mai (Thailand)

Ja ich gebe zu sie haben harte Betten, aber who cares. Ich habe über einen Monat echt fantastisch in den Betten geschlafen. Ansonsten ist das Hostel echt sauber, preislich okay. Die Lage ist innerhalb der Altstadtmauern und somit super. Direkt gegenüber gibt es immer n Foodmarket am Abend und den besten Kaffee der Stadt gibt es direkt um die Ecke. Aber das was das Hug zur No 1 macht, ist die Crew. Sie sind so lieb, immer ein Lächeln auf den Lippen, versuchen sich jeden Namen zu merken, schleppen dein Gepäck und stehen immer mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem ziehen sie abends auch mal mit ner Runde von Backpackern los und machen zusammen Party. I love my Hug 🙂

The Siem Reap Hostel (Cambodia)

Okay einen Pool haben viele Hostels in Siem Reap und eine eisgekühlte Klima auch. Abgesehen vom großen Dorm sind alle Zimmer tiefgekühlt, aber dafür richtig schick mit tollen Bädern. Der große Dorm ist aber in zwei Zimmer unterteilt und ich bevorzuge es auch etwas wärmer. Ansonsten hat das Hostel ne Bar, n Restaurant, n Pool Table. eigene TukTuk Fahrer und immer irgendwas am Start, dass man mit anderen Travellern schnell was unternimmt. Ach ja zur Pub Street muss man auch nich so weit laufen 😉

Green Kiwi Hostel (Singapur)

Die Betten sind super bequem und der Freiluftwaschraum hat auch was. Anstelle eines Spiegels schaut man beim Zähneputzen auf irgendwelche Dächer und Hinterhöfe. Es ist für Singapur recht günstig und hat sogar free Breakfast mit reichlich frischem Obst. Auch hier ist die Crew wirklich sweet as und unternimmt auch mal was mit dir und sie machen dir wirklich die besten Pläne um Singapur zu erkunden.

Pak Up Hostel Krabi (Thailand)

Also diese riesigen Holzbetten ein Traum und die Regendusche erst…. Man lernt super easy Leute kennen und es ist auch noch echt günstig und vor allem mitten in Krabi gelegen. Ich persönlich bin ja irgendwie Fan von Krabi 🙂

Julie’s Guesthouse Chiang Mai (Thailand)

Es ist echt basic, aber eben auch günstig. Ich hatte n Einzelzimmer für 120 Baht. Auch direkt in der Altstadt gelegen und perfekt um Leute kennenzulernen. Es gibt einen Pool Table und wer auf dem irgendwann spielen kann, kann danach wahrscheinlich auf keinem anderen mehr spielen 😉 Naja und das kleine Restaurant macht auch gar nicht mal so schlechtes Essen. Also die Khao Soy Soup war eine der besten, die ich gegessen hab.

Top 5 breakfast place – (irgendwie sind die alle nur in Thailand) – abends zählt übrigens nur street food und das ist eigentlich immer genial

Angel’s Secret Chiang Mai

Ganz ehrlich am liebsten würd ich da mal die Karte rauf und runter essen. Es gibt so viel gutes Essen, super Croissants, Pancakes, Crepes, Sandwiches…eigentlich kann man hier den gesamten Tag essen gehen. Die Besitzerin ist auch voll lieb und macht immer daheim den Carrot Cake für ihr Restaurant. Leider (oder zum Glück) hat der Laden nur einige wenige Plätze, womit es manchmal schwer wird einen Platz zu bekommen.

New Heaven Sairee Beach Koh Tao

Sososo gutes Frühstück, die Shakes, Kuchen, Bagels, Joghurts, Porridge…von 10 Tagen auf Koh Tao war ich an 9 Tagen da zum Frühstück 🙂

Cafe de Thaan Aoan Chiang Mai

Also wenn man einfach nur n richtig gutes Pancake Früstück will, dann ist das the place to be. Riesige Portionen und gute Preise. Der Iced Thai Tea oder Green Tea ist natürlich auch yummy.

Birds Nest Cafe Chiang Mai

Gutes Essen und tolle Location. Man fühlt sich wie in einem Wohnzimmer, kann sich irgendwo in Sessel setzen oder oben einfach abhängen.

Und außer Konkurrenz läuft noch der kleine Kaffeestand direkt neben dem Into the Woods. Die Frau macht wirklich sooo guten Kaffee und Green Tea, bestimmt der beste in Chiang Mai. Ach ja und wer Khao Soy zum Frühstück mag: Wenn man vom Hug Richtigung Krankenhaus läuft, ist zwischen zwei Tempel ein kleiner Food Place, wo es die beste Khao Soy der Stadt gibt, aber eben nur bis 14 Uhr bzw bis sie leer ist.

Top 5 Hostels New Zealand

Tasman Bay Backpackers

Der Schokopudding würde schon ausreichen um dieses Hostel immer wieder zu besuchen. Aber die gechillte Atmosphäre, das man auf den Sofas oder draußen im Garten abhängen kann, hat schon was. Uli und Henk-Jan als Hostel Manager sind auch super lieb. Außerdem ist die Küche noch gut ausgestattet, es wird aufgepasst, dass die Woofer gut putzen 😉 und es gibt free wifi – das kommt jetzt wahrlich nicht immer vor in NZ

Adventures Queenstown

Das Hostel hat nun wirklich alles was man braucht. Bequeme Betten, tolle Waschräume, bequeme Sofas, free Wifi…. Es wird einem die Wäsche (gegen Gebühr) gewaschen und man kann sich sogar ne GoPro ausleihen. Naja und die Lage direkt neben dem iSite lässt auch keine Wünsche offen.

Rosi’s Homestay Te Anau

Ich glaub hier können maximal 10 Leute unterkommen. Man wohnt direkt bei der Family, nutzt die Küche mit ihnen. Der Vater der Familie war mal Ranger und hat so die besten Tipps für die Gegend. Außerdem kümmern sie sich wirklich rührend um einen und im Wohnzimmer oder beim Essen kommt man sehr schnell mit allen ins Gespräch.

Jandal Palace Piha

Laid-back life in Piha. Ich hatte hier ein Doppelbunkbett für mich allein. Das Hostel hat ne riesige Sonnenterrasse, n Kamin, ne tolle Küche und läd so zum Chillen ein. Zugegebener Maßen nicht ganz billig, but worth the money.

Mousetrap Backpackers Paihia

Der Typ, der das Hostel führt ist genial. Außerdem gibt es im Hostel mehrere kleine Küchen und Wohnzimmer, was es irgendwie ganz wohnlich macht.

Top 3 Food places NZ – da man meist selber kocht und sich nur selten was gönnt, sind die Top 3 echt gut

Fergburger Queenstown

Muss ich da ersthaft was zu sagen?! Best Burger on earth. Man kann ihn sogar telefonisch bestellen, aber für einige gehört es schon allein zum Erlebnis dazu sich bei Fergburger in die Schlange zu stellen.

Patagonia Queenstown

Ich dachte immer die Kiwis können keine Eiscreme, weit gefehlt die bei Patagonia ist echt gut und das tolle in NZ ist, man kann erstmal probieren bevor man kauft.

Circus Circus Mt Eden Auckland

Ich glaub, ich hab noch nie eine bessere Hot Chocolate getrunken als da. Außerdem ist der Laden irgendwie klein und doch riesig und man kann hier problemlos Stunden verw

One thought on “Best places”

  1. Pingback: Fazit SOA/OZ/NZ - Trip I - franzifarfaraway

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.